FANDOM


Dofus 2.8.0 ist ein Update, Erscheinungsdatum: 18. September 2012.

Changelog 2.8.0 vom 18.09.2012Bearbeiten

Spielversion 2.8.0.64217.1 (Aus dem Changelog im Forum der Spielergemeinde, [Changelog] )


AlmanaxBearbeiten

Der Almanax ist eine bedeutende neue Spielfunktion, die folgendes ermöglicht:

  • Regelmäßig neuen "Background" zu dem Spiel hinzuzufügen
  • An jedem Tag des Jahres ein tägliche Queste anzubieten, deren Belohnungen (Kamas, EP und Gegenstände eines eigenen Ladens) für Charaktere aller Stufen interessant sind
  • Mit Hilfe von täglichen Boni (auf Erfahrung, Drops, Ernte, Herstellung, usw.) zeitweilig bestimmte Gebiete, Funktionen oder Inhalte aufzuwerten
  • Die Interaktion, die gegenseitige Hilfe und den Handel zwischen den Spielern zu fördern
  • Regelmäßig vielfältige Aktivitäten anzubieten
  • Den Erhalt eines Dofus für diejenigen, die sich ihn erarbeiten und nicht als zufälligen Drop

In den Schweinepriester-Ebenen wurde ein Almanax-Gebäude und ein Zaap hinzugefügt. Es ist möglich, sich mit einem Teleportierungstrank, der von Alchimisten hergestellt werden kann, zu diesem Gebäude teleportieren zu lassen.

Ein diesbezüglicher Devblog-Artikel kann hier nachgelesen werden: [Der Almanax]


BenachrichtigungssystemBearbeiten

Das Benachrichtigungssystem ermöglicht es, die Spieler auf wichtige Informationen hinzuweisen, wenn der DOFUS-Client nicht den Fokus hat (wenn sie z.B. eine andere Anwendung verwenden), indem ein kleines Hinweisfenster erscheint. Diese Nachrichten können z.B. bei einem Angriff eines Perzeptaurus, zu Beginn einer Runde, bei Erhalt einer Privatnachricht oder einer Gruppeneinladung angezeigt werden. Es gibt eine neue Rubrik in den Optionen, in der man genau angeben kann, welche Benachrichtigungen man in welchen Fällen erhalte möchte.

Ein diesbezüglicher Devblog-Artikel kann hier nachgelesen werden: [Das Benachrichtigungssystem]


Höll O’Feen-EventBearbeiten

Das diesjährige Höll O’Feen-Event wird einen neuen Dungeon und neue Belohnungen umfassen. Das Event wird nicht direkt bei der Veröffentlichung der Version 2.8.0 aktiviert werden. Das Datum des Beginns und des Endes des Events werden auf der offiziellen Webseite mitgeteilt.


KolosseumBearbeiten

  • Falls ein Kolosseumskampf angeboten und von einem der Teilnehmer abgelehnt wird, wird die Wartezeit der anderen Teilnehmer für den nächsten Kampf angerechnet. Die Teilnehmer, die die Teilnahme am Kampf akzeptiert haben, werden daher automatisch neu angemeldet und "behalten" die schon verbrachte Wartezeit. Diese Änderung ermöglicht es zu verhindern, dass Spieler die Kämpfe ablehnen, zu einer anormalen Verlängerung der Wartezeit von anderen Spielern führen.
  • Die Charaktere, die einen Kolosseumskampf ablehnen, können sich gleich wieder für einen neuen Kolosseumskampf anmelden, ihre Wartezeit vor dem nächsten Kolosseumskampf beträgt jedoch mindestens 10 Minuten.
  • Die Ghulifizierung von Gegnern kann jetzt auch durch Siege bei Kolosseumskämpfen erfolgen.
  • Wenn ein Charakter an einem Kolosseumskampf teilnimmt, nachdem ein Charakter im Zuschauermodus bei einem Kampf zugesehen hat, führt das nicht mehr dazu, dass die im DOFUS Client angezeigte Position seines Charakters nicht mit seiner tatsächlichen Position übereinstimmt.
  • Die Lebenspunkte, die AP und die BP werden ordnungsgemäß aktualisiert, wenn während einer Herausforderung ein Kolosseumskampf gestartet wird.
  • Die Schaltfläche für den Zugang zur Benutzeroberfläche des Kolosseums wird bei dem Erreichen der Stufe 50 aktiviert, ohne dass es notwendig ist sich neu einzuloggen.


KämpfeBearbeiten

  • Die Timeline kann jetzt nach Belieben oben oder unten im Client angezeigt werden.
  • Die Geschwindigkeit der Regenerierung von LP wird verdoppelt (1 Punkt pro Sekunde im normalen Modus und 2 Punkte bei einem sitzenden Charakter). Diese Änderung ermöglicht es, dass Charaktere mit niedriger Stufe weniger von Tränken und Speisen zur Regenerierung von Lebenspunkten abhängig sind und die Wartezeiten zwischen zwei Kämpfen verringert werden. Diese Änderung hat keine wirklichen Folgen für die Notwendigkeit zur Benutzung von Tränken und Speisen auf mittlerer und hoher Stufe, da die Geschwindigkeit der Regenerierung immer gleich bleibt, während die Zahl der zu regenerierenden Lebenspunkte mit der Stufe zunimmt.
  • Die Höchstzahl des mit Hilfe von Ausrüstungsgegenständen erhaltenen Reichweitebonus beträgt nun 6 (anstatt 9).
  • Die Zahl der entzogenen AP und BP wird ordnungsgemäß aktualisiert, falls ein Ziel auf mehreren Glyphen steht, die AP oder BP entziehen.
  • Die Anzeige des deterministischen Blocksystems ist nicht mehr fehlerhaft, wenn ein Gegner über einen zeitweiligen Flinkheitsbonus verfügt, der am Anfang der nächsten Runde endet.
  • Die Anzeige des deterministischen Blocksystems funktioniert ordnungsgemäß, falls ein Charakter neben einem Charakter mit einem negativen Blockwert und einem Charakter mit einem Blockwert von null steht.
  • Das Ausloggen während der Vorbereitungsphase von Kämpfen (Herausforderungen, Kolosseum, Verteidigung von Perzeptauren, usw.) wird nicht mehr als Aufgeben aufgefasst. Daher ist die Wiedereinwahl während der Vorbereitungsphase möglich.
  • Die Weise der Anzeige der LP wird von einer Spielsitzung zur nächsten gespeichert.
  • Die Schaltfläche "Charakterwechsel" ist nicht mehr ausgegraut, wenn man einen Kampf im Zuschauermodus beobachtet.
  • Das Porträt von Zatoïshwan wird ordnungsgemäß in der Timeline angezeigt, falls der Charakter sich auf einem Dracotruter befindet.
  • Die AP-, BP- und RW-Boni wurden in bestimmten Fällen zweimal gezählt, wenn sie kurz vor ihrem Ende waren. Dieses Problem ist behoben worden.
  • Die negativen Werte von Ausweichen und Blocken werden beim Mouseover eines Ziels korrekt angezeigt.
  • Bei mehreren Glyphen, die nacheinander ausgelöst werden, wurde die Zusammenfassung von Schaden in Kampfberichten verbessert: der Schaden wird ordnungsgemäß zusammengefasst und die Auslösung der Glyphen erscheint vor dem Verlust von Lebenspunkten.
  • Die gleichzeitig auf mehrere Ziele angewendeten Heilwirkungen werden nicht mehr in dem Kampfbericht mit einer Angabe des geringsten Heilwertes zusammengefasst.
  • Der am Anfang einer Runde verursachte Schaden, der zum Besiegen eines Ziels führt, wird im Kampfbericht nicht mehr in einer separaten Zeile angegeben.
  • Im Kampfbericht kommt es nicht mehr gelegentlich zu einer falschen Reihenfolge von gewirkten Zauber und entstandenem Schaden, wenn die Aktionen schnell ausgeführt werden.
  • Falls der einen Zauber wirkende Charakter dabei Verluste von Lebenspunkten erleidet, werden diese ordnungsgemäß im Kampfbericht zusammengefasst.
  • Die Verluste von Schildpunkten werden im Kampfbericht richtig angezeigt, falls sie null betragen.
  • Bei Kolosseumskämpfen wurde die Zusammenfassung von Schaden (Verbündete oder Gegner) verbessert.
  • Die Aktivierung des taktischen Modus im Zuschauermodus wird ordnungsgemäß für die aktuelle Spielsitzung.
  • Die Startpositionen werden richtig an die Höhenunterschiede auf der Karte angepasst, wenn während der Vorbereitungsphase der taktische Modus aktiviert ist.
  • Die Spiegelbilder von Srams können die maximalen AP und BP-Werte, die mit Hilfe von Ausrüstungsgegenständen erreicht werden können, nicht mehr überschreiten.
  • Die während einer Herausforderung erhaltene Heilung ermöglicht nicht mehr die Wiedererlangung von Lebenspunkten nach dem Kampf.
  • Die zeitweiligen Vitalitätsboni (z.B. Nachwirkung des Ecaflips) ermöglichen es nicht mehr, nach einem Kampf LP zu gewinnen.
  • Angriffe, die BP stehlen, führen ordnungsgemäß zu den von einem BP-Verlust ausgelösten Wirkungen.
  • Die maximale Zahl der Verwendung von Zauber pro Runde und pro Ziel wird nach einer Wiederbelebung ordnungsgemäß zurückgesetzt.
  • Die Anwesenheit von Söldnern wird bei der Berechnung, ob ein PvP-Kampf ausgeglichen ist oder nicht, nicht mehr berücksichtigt.
  • Die ausgelösten Zauber können nicht mehr die Auslösung von weiteren Zaubern verursachen. Es kommt beispielsweise nicht mehr zu einer mehrfachen Auslösung des Zaubers Gobastler des Monsters Gobionier, falls der Gobionier von einem Charakter angegriffen wird, der über eine Wirkung des Zurückwerfens von Zaubern verfügt.
  • Es ist nicht mehr möglich, einen Charakter, der sich während eines Kampfes ausgeloggt hat, am Ende des Kampfes zu aggressen.
  • Die maximalen Lebenspunkt eines Charakters können nicht mehr 0 betragen, solange er noch am Leben ist.
  • Die Lebenspunkte eines Ziels, das einen Erosionsschaden und gleichzeitig von einem Schild geschützt wird, werden ordnungsgemäß angezeigt.
  • Der Charakter, der einen Kampf in einem dynamischen Dungeon startet, kann ordnungsgemäß seine Teammitglieder aus dem Kampf ausschließen.
  • Die Glyphen werden nicht mehr auf Feldern angezeigt, die nicht betreten werden können.


ChallengesBearbeiten

  • Die Verwaltung der Urheber von Aktionen wird bei ausgelösten Zaubern verbessert. Falls ein Ziel A mit Hilfe eines ausgelösten Zaubers ein anderes Ziel B besiegt und der Charakter D für die Auslösung des Schadens verantwortlich ist, wird der Charakter D ordnungsgemäß als Urheber des Schadens bei dem Ziel B angesehen.


Questen:Bearbeiten

  • Die Kamabelohnungen werden auf niedriger und mittlerer Stufe deutlich und auf hoher Stufe etwas erhöht.
  • Queste "Lass deine Söhne nicht herumlungern": bei dem Dialog des NSC Hata Marie wird das Questziel "Hata außerhalb des Bwork-Dorfes finden“ ordnungsgemäß berücksichtigt.
  • Questen "Allerlei Allerlei", "Eine Reise zum Polarkreis", "Belade das Muli": die Questgegenstände wiegen jetzt 0 Pod.
  • Queste "Günther Pessers Kreatur": Mel gibt die Position des NSC Aurora Bohrealis jetzt richtig an.
  • Queste "Ein Störenfried": der Dialog des Wa-Prinzen kann wie vorgesehen während der Hochzeitsfeier im Thronsaal von Allister ausgelöst werden.
  • Queste "Arme…goldene Larve": Larry Stotales, der Bibliothekar von Amakna, reagiert jetzt wieder, wenn man ihm die Larve zeigt.
  • Queste "Gesucht wird: Qil Bil": der fehlende Text zur Beschreibung des zweiten Ziels wurde hinzugefügt.
  • Die Texte der Queste erscheinen nicht mehr abgeschnitten in der Benutzeroberfläche der Questen.


BerufeBearbeiten

  • Falls die Rezeptur eines Gegenstands geheim ist, erscheint jetzt anstatt der Meldung „Es ist nicht möglich, diesen Gegenstand zu erzeugen“ die Nachricht „Die Rezeptur zur Herstellung dieses Gegenstandes ist geheim“.
  • Die Aktivierung der Option „Nach benutzbaren Gegenständen sortieren“ führt bei der Herstellung im Kundenmodus nicht mehr zur Überdeckung der Signaturrunen.
  • Auf der Halbinsel der Schweinios und in anderen Gebieten wurden neue Angelplätze hinzugefügt.
  • Die Monster, die ihrem Anführer folgen, bleiben nicht mehr auf Feldern, die abbaubare Ressourcen enthalten.
  • Die maximale Größe des Stapels von Aktionen wurde von 15 auf 100 erhöht.
  • Die Plätze der Werkstätten der Jäger werden nunmehr auf der Weltkarte angegeben: sie befinden am selben Ort wie die Werkstätten der Metzger.
  • Der Erhalt von Fleisch für Jäger wurde für die Monster auf Inkarnam geändert: es ist dort nicht mehr möglich, Ressourcen zu erhalten, die einen Jäger mit einer höheren Stufe als 9 erfordern. Die folgenden Monster liefern kein Fleisch mehr:
    • Kleines weisses Fresssäckchen
    • Kleines schwarzes Fresssäckchen
    • Kleiner Keiler
    • Kleiner Fresssack
    • Kleiner Fresssack-Anführer
    • WullyWuStruppi
  • Die unreifen orangefarbenen Larven und die unreifen grünen Larven liefern jetzt Larvenfleisch.
  • Die Dichs Fischlein-Angel wird ordnungsgemäß aus dem Inventar entfernt, wenn ein Charakter sich von dem Mers Schwimmbädli entfernt.
  • Die Herstellung eines Gegenstandes im Kundenmodus, die aufgrund einer falschen Rezeptur misslingt, muss jetzt erneut von beiden Spielern bestätigt werden, damit es möglich wird, sie erneut zu versuchen.
  • In der Benutzeroberfläche der Handwerker, die mittels der Liste der Handwerker aufgerufen werden kann, wird die Option Kostenlos bei Misslingen nicht mehr bei Berufen angezeigt, bei denen die Benutzung einer Rezeptur nicht mehr misslingen kann.


ZuchtBearbeiten

  • Die Größe der Ställe wird von 100 auf 150 Reittiere erhöht, damit es den Züchtern ermöglicht wird, mindestens ein paar von jeder Dracotrutersorte innerhalb eines einzigen Stalls aufzubewahren.
  • Der Reiter "Fähigkeiten" wurde auf den Reittierzertifikaten entfernt, die dort enthaltenen Informationen wurden direkt auf dem Reittierzertifikat untergebracht.
  • Die Symbole zur Kennzeichnung des Geschlechts von Reittieren sind jetzt gefärbt, um ihre Unterscheidung zu erleichtern.
  • Es wurden Markierungen auf den Anzeigen von Liebe, Reife und Ausdauer hinzugefügt, damit man leichter sieht, wann ein Reittier für Vermehrungen verwendet werden kann.
  • Es wurden neue Filter in der Benutzeroberfläche zur Zucht hinzugefügt. Die Reittiere können jetzt nach den folgenden Kriterien sortiert werden:
    • Die Fähigkeiten der Reittiere.
    • Die Ausgewogenheit der Reittiere.
    • Die einem Charakter gehörenden Reittiere.
  • Es ist jetzt möglich, jegliche Filter in der Benutzeroberfläche zur Zucht zu löschen (und nicht mehr nur den letzten).


GildenBearbeiten

  • Die Benutzeroberfläche der Liste der Gildenhäuser wurde vereinfacht und verbessert. Bei einem Mouse-Over der Koordinaten des Hauses erscheint ein Tooltip mit dem Gebiet und dem Untergebiet, in dem sich das Haus befindet.
  • Das Datum der Schaffung der Gilde wird jetzt in der Benutzeroberfläche der Gilden angegeben.
  • Die Gilden, die nur über ein Mitglied verfügen, werden gelöscht, falls dieser Charakter sich mehr als ein Jahr lang nicht einloggt.
  • Bei der Verwendung eines Trankes zur Änderung des Gildenlogos funktioniert die Änderung der Hintergrundfarbe des Gildenlogos ordnungsgemäß, auch nachdem diese Benutzeroberfläche geschlossen und erneut geöffnet worden ist.
  • Falls ein Gildenoberster von dieser Funktion zurücktritt, wird er jetzt zur Rechten Hand mit allen Rechten außer denen eines Gildenobersten (vorher hat er in diesem Fall keine Rechte behalten).


Optimierung und PerformanceBearbeiten

  • Die Looks der Charaktere werden jetzt im Hintergrund geladen, um den DOFUS Client nicht zu blockieren, wenn zahlreiche neue Charaktere angezeigt werden müssen.


BenutzeroberflächenBearbeiten

Ein Devblog-Artikel mit den wesentlichen Änderungen bei den Benutzeroberflächen kann hier nachgelesen werden: [Benutzeroberflächen 2.8]

  • Die Auswahl einer konfigurierbaren Fortschrittsanzeige im Bereich des zentralen Medaillons wird jetzt von einer Spielsitzung zur nächsten gespeichert.
  • Das Kontextmenü der Charaktere wird jetzt ordnungsgemäß ausgehend von der Benutzeroberfläche der Gruppen angezeigt, wenn ein Kampf stattfindet oder wenn sich die Gruppenmitglieder auf verschiedenen Karten befinden.
  • Die Auswahl des Grades von einem Zauber im Zauberbuch wird jetzt zwischen zwei Öffnungen des Zauberbuches gespeichert.
  • Falls ein Charakter in einen Geist verwandet wird, zeigt jetzt ein roter Pfeil auf der Mini-Map die Position der nächste Phönix-Statue an. Auf der globalen Karte erscheint dann ein roter Pfeil für jede Phönix-Statue. Diese Pfeile verschwinden, wenn der Charakter wiederauferweckt wird.
  • Im Chat schlägt die Funktion zur automatischen Vervollständigung von Charakternamen nicht mehr den Namen des verwendeten Charakters vor.
  • Bei den verwandelten Charakteren (z.B. in Astaknyden) erscheinen jetzt beim Mous-Over Tooltips, die mit denen von « normalen Charakteren vergleichbar sind.
  • Die Animationen der Abogeschenke auf der Einlog-Seite werden bei mittlerer Anzeigequalität deaktiviert. Bei mittlerer, hoher oder benutzerdefinierter Anzeigequalität wird nur noch höchstens eine Animation gleichzeitig angezeigt, um Latenzzeiten durch gleichzeitig angezeigte Animationen zu vermeiden.
  • Falls ein Zoom für das DOFUS-Fenster verwendet wird, erscheinen die Tooltips beim Mouse-Over der Charaktere und die Emotes jetzt auch vergrößert.
  • In bestimmten Fällen konnte es dazu kommen, dass die Anzeige der Kontexthilfe dazu geführt hat, bereits gezeigt Mitteilungen erneut angezeigt worden sind. Dieses Problem ist jetzt behoben worden.
  • Die Texte Kopfgeldgesuche, die zu lang waren, um vollständig in der Benutzeroberfläche angezeigt zu werden, können jetzt erneut gescrollt werden.
  • In der Benutzeroberfläche der Immobilienagentur funktioniert der Filter der erforderlichen Kompetenzen jetzt wieder ordnungsgemäß.
  • Wenn alle Anzeige-Optionen der Tooltips von Gegenständen deaktiviert worden sind, wird jetzt nicht mehr die Stufe von Gegenständen angezeigt.
  • Die Erkennung von URLs in den Chatnachrichten wurde verbessert.
  • Die History des Chats bleibt für alle Charaktere eines Accounts gespeichert, selbst nach einem Wechsel des Charakters oder einem erneuten Login.
  • Bei Optionen des Kontextmenüs, deren Anzeige deaktiviert worden ist, werden nicht mehr die Untermenüs geöffnet.
  • Das Ausloggen eines Accounts am Zeitpunkt der Öffnung der Benutzeroberfläche zur Auswahl der Charaktere wird jetzt ordnungsgemäß verwaltet.
  • Die außerhalb von Kämpfen an den Teamchat geschickten Meldungen führen jetzt zur Anzeige einer expliziteren Fehlermeldung.
  • Das Verschieben der Buttons im unteren Bereich des DOFUS-Fensters ist nicht mehr möglich, wenn das Menü der zusätzlichen Buttons nach der Öffnung einer Benutzeroberfläche automatisch geschlossen worden ist.
  • Der Smiley zur Anzeige der Stimmung wird jetzt eine Woche lang zwischen den Spielsitzungen gespeichert.
  • In dem Chat führt die Erstellung einer zu langen Nachricht durch die mehrfache Verwendung von Befehlen nicht mehr zu einem Verbindungsverlust des Clients, die Meldung wird stattdessen ordnungsgemäß abgekürzt.


Inventar und TauschBearbeiten

  • Bei dem Transfer eines Stapels von Gegenständen wird bei der automatischen Vorgabe der verfügbare Platz im Zielinventar berücksichtigt, damit nur noch mögliche Transfers vorgeschlagen werden.
  • Es ist nicht mehr möglich, in der Benutzeroberfläche zum Tausch einen Kamawert anzugeben, der die besessene Zahl von Kamas übersteigt oder mehr als 2 Milliarden beträgt.
  • In der Benutzeroberfläche zum Tausch zählen die Leerstellen zwischen den Hunderten und Tausenden nicht mehr für die Zahl der Zeichen, die eingegeben werden können.
  • Falls ein Charakter versucht, einen Gegenstand zu kaufen, ohne über eine ausreichende Zahl von Kamas zu verfügen, wird der Gesamtbetrag des Gegenstandes in rot angezeigt und die Schaltfläche „Kaufen“ ausgegraut.
  • In der Benutzeroberfläche eines Ladens eines NSC ist es nicht mehr möglich, bei der Benutzung von Mausrädern Werte über 999 999 999 anzugeben.
  • Es wurde eine neue Informationsnachricht hinzugefügt, falls ein Charakter ein Tauschangebot ablehnt.


VerkaufsständeBearbeiten

  • Die Öffnung des Verkaufsstandes für Seelensteine wurde verbessert. Der Client wird nicht mehr während dem Laden der Daten blockiert und es erfolgt eine Anzeige der verbleibenden Zeit.
  • Das Menü der Kategorien der Seelensteine wird jetzt aktualisiert, wenn neue Seelensteine im Verkaufsstand angeboten werden.
  • Der Kauf eines Loses führt jetzt zur Aktualisierung des Preises des folgenden Loses und nicht zu einem erneuten Laden der Benutzeroberfläche.
  • Im Verkaufsmodus führt der Versuch des Zurückziehens von einem Gegenstand, der soeben gekauft worden ist, nicht mehr zum Zurückziehen eines anderen Gegenstandes.


NotausrüstungenBearbeiten

  • Die von den Reittieren verliehenen Boni werden ordnungsgemäß für die Erfüllung der Ausrüstungskriterien einer Notausrüstung berücksichtigt.
  • Das Anlegen eines Gegenstands oder einer Notausrüstung führt jetzt zur Anzeige einer Informationsnachricht im Chat, um den Spieler darauf hinzuweisen, dass seine Ausrüstung modifiziert worden ist.


Tastenkürzel:Bearbeiten

  • Es ist jetzt möglich, in der Schnellzugriffleiste abgelegte Ausrüstungsgegenstände mit einem Doppelklick, dem entsprechenden Tastenkürzel oder dem Kontextmenü des Gegenstandes anzulegen.
  • Das Aufheben der Auswahl von Verbrauchsgegenständen, die in der Schnellzugriffsleiste abgelegt worden und mit einem Tastenkürzel ausgewählt worden sind, funktiniert jetzt wieder ordnungsgemäß (der Verbrauchsgegenstand ist nicht mehr ausgewählt, nachdem man zum Beispiel ein Feld angezielt hat, um sich zu bewegen).


EniripsaBearbeiten

Wort der Heilung:

  • Die AP-Kosten des Zaubers werden bei den Graden 1 bis 5 auf 4 geändert.


MaskeradorBearbeiten

Maskerade:

  • Die AP-Kosten des Zaubers werden bei allen Graden auf 2 geändert.
  • Der Prozentsatz der temporär verlorenen Lebenspunkte wird bei allen Graden erhöht.


CrâBearbeiten

Maulwurfssicht:

  • Der Cooldown bei Kampfbeginn wird auf 1 Runde geändert.
  • Die investierten Zauberspruchpunkte werden erstattet.


IopBearbeiten

Die in die Zauber der Klasse Iop investierten Zauberspruchpunkte werden erstattet. Ein Devblog-Artikel zu den Änderungen beim Iop kann hier nachgelesen werden: [Iop-Balancing 2.8]

Sprung:

  • Die maximale Reichweite wird bei den Graden 1 bis 4 auf 5 geändert.
  • Der Cooldown wird jetzt bei den Graden 1 bis 4 auf 5, 4, 3 und 2 Runden geändert.

Einschüchterung:

  • Die maximale Reichweite wird auf 2 Felder geändert.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers beträgt jetzt 1/30.
  • Die Schubswirkung beträgt jetzt bei normalen und kritischen Treffern 2 Felder für die Grade 1 bis 4 und 3 Felder für den Grad 5.
  • Die AP-Kosten werden bei allen Graden auf 2 geändert.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen auf ein Ziel beträgt jetzt zwei Mal bei den Graden 1 bis 5 und drei Mal bei dem Grad 6.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Runde wird jetzt auf drei Mal bei den Graden 1 bis 5 und vier Mal bei dem Grad 6 geändert.
  • Der Zauber verursacht bei Verbündeten keinen Schaden mehr.
  • Der Schaden bei dem Grad 6 wird erhöht.

Druck:

  • Der Schaden wird bei normalen und kritischen Treffern für alle Grade erhöht.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Ziel wird bei den Graden 1 bis 5 auf 2 geändert.

Zwang:

  • Der Zauber wird durch den neuen Zauber Duell* ersetzt. Dieser Zauber bewirkt einen nicht abwendbaren Verlust von 10 BP bei dem Ziel (1 Runde) und bei dem Wirkenden (2 Runden). Der Zauber führt ebenfalls zur Anwendung des Zustands Schwerkraft bei dem Ziel (1 Runde) und bei dem Wirkenden (2 Runden). Der Zauber verursacht ebenfalls Luftschaden, der von Zahl der Lebenspunkte abhängt den das Ziel bereits aufgrund von Erosion verloren hat.
  • Der Zauber wird jetzt auf der Stufe 36 erhalten.
  • Die AP-Kosten betragen jetzt bei allen Graden 4 AP.
  • Die Mindest- und Höchstreichweite betragen bei allen Graden 1 Feld.
  • Der Cooldown wird bei den Graden 1 bis 6 auf 8, 7, 6, 5, 4 und 3 Runden geändert.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei allen Graden auf 1/40 geändert.

Göttliches Schwert:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird auf 1/30 geändert.
  • Der Schadensbonus wird bei normalen und kritischen Treffern für alle Grade erhöht.

Schicksalsschwert:

  • Die Funktionsweise des Zaubers wurde geändert: der Zauber verursacht jetzt Feuerschaden mit einer kurzen Reichweite. Der Zauber kann nur alle zwei Runden gewirkt werden, aber er verursacht mehr Schaden, wenn er nach zwei Runden erneut gewirkt wird. Der Zauber bewirkt ebenfalls zusätzlichen Schaden, der von der Zahl der Lebenspunkte abhängt, den das Ziel bereits aufgrund von Erosion verloren hat.
  • Die AP-Kosten werden für alle Grade auf 4 geändert.
  • Der Cooldown wird für alle Grade auf 2 geändert.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers beträgt bei allen Graden 1/40.
  • Der Schaden wird bei allen Graden erhöht.
  • Der Zauber wird jetzt auf der Stufe 90 erhalten.

Leitfaden der Tapferkeit:

  • Der Zauber wird durch den neuen Zauber Poutch* ersetzt. Falls ein Ziel, das unter der Wirkung dieses Zaubers steht, Zauberschaden erhält, erleidet es erneut 20% des erlittenen Schadens. Dieser Schaden wird dann ebenfalls in einem kreuzförmigen Bereich der Größe um das Ziel herum bewirkt.
  • Die AP-Kosten werden bei allen Graden auf 2 geändert.
  • Die Mindestreichweite wird bei allen Graden auf 1 geändert.
  • Die Höchstreichweite wird bei den Graden 1 bis 6 auf 2, 3, 4, 5, 6 Felder 7 geändert.
  • Der Cooldown des Zaubers wird bei den Graden 1 bis 6 auf 8, 7, 6, 5, 4 und 3 Runden geändert.
  • Der Zauber verfügt nicht mehr über kritische Treffer.

Verstärkung:

  • Dieser Zauber wird durch den neuen Zauber Friktion* ersetzt. Falls ein Ziel, das unter der Wirkung dieses Zaubers steht, Schaden von einem Angreifer erleidet, bewegt es sich ein Feld in Richtung zu diesem Angreifer (falls dieser auf gleicher Linie steht).
  • Der Zauber verfügt nicht mehr über kritische Treffer.
  • Die AP-Kosten werden bei allen Graden auf 3 geändert.
  • Die maximale Reichweite des Ziels wird bei den Graden 1 bis 5 auf 4 Felder und bei dem Grad 6 auf 5 Felder geändert.
  • Der Zauber wird jetzt bei der Stufe 31 erhalten.

Zerstörerisches Schwert:

  • Der Zauber wird jetzt bei der Stufe 9 erhalten.

Schneiden:

  • Die AP-Kosten werden bei allen Graden auf 3 geändert.
  • Die maximale Reichweitewird bei den Graden 1 bis 5 auf 3 und bei dem Grad 6 auf 4 geändert.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei allen Graden auf 1/50 geändert.
  • Die maximale Zahl der Verwendungen pro Runde wird bei allen Graden auf 2 geändert.
  • Der Entzug von BP wird bei den Graden 1 bis 5 auf 2 und bei dem Grad 6 auf 3 geändert.
  • Der Schaden ist bei allen Graden erhöht worden und weniger zufallsbedingt.

Hauch:

  • Die AP-Kosten werden bei den Graden 1 bis 5 auf 2 geändert.
  • Dieser Zauber wird jetzt auf der Stufe 17 erhalten.

Vitalität:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird auf 1/40 geändert.
  • Die Dauer der Wirkungen beträgt jetzt bei allen Graden 4 Runden.
  • Der Cooldown des Zaubers beträgt jetzt bei allen Graden 2 Runden.
  • Der Zauber wird jetzt bei der Stufe 3 erhalten.

Schwert der Verurteilung:

  • Die AP-Kosten werden bei den Graden 1 bis 5 auf 4 geändert.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Ziel beträgt jetzt einmal bei den Graden 1 bis 5 und zweimal bei dem Grad 6.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Runde beträgt jetzt zweimal bei den Graden 1 bis 5 und dreimal bei dem Grad 6.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei den Graden 3 bis 6 auf 1/50 geändert.
  • Die Höchstreichweite beträgt jetzt 4 beim Grad 6.
  • Der Luftschaden ist jetzt weniger zufallsbedingt und bei normalen und kritischen Treffern sowie allen Graden höher.
  • Der LP-Diebstahl im Element Wasser wird bei allen Graden entfernt.
  • Der LP-Diebstahl im Element Feuer wird bei normalen und kritischen Treffern sowie allen Graden erhöht.

Macht:

  • Die AP-Kosten werden bei allen Graden auf 3 geändert.
  • Die Beschränkung zur linearen Verwendung wird entfernt.
  • Der Cooldown wird bei den Graden 1 bis 6 auf 8, 7, 6, 5, 4 und 4 Runden geändert.
  • Die Dauer der Wirkungen wird auf 2 Runden geändert.
  • Der Schlagkraftbonus wird bei normalen und kritischen Treffern sowie bei allen Grade erhöht.

Gemetzel:

  • Dieser Zauber wird durch den neuen Zauber Hast* ersetzt. Dieser Zauber ermöglicht dem Ziel, für die Dauer einer Runde einen Aktionspunkt zu erhalten und in der nächsten Runde einen Aktionspunkt zu verlieren. Der Zauber verhindert während einer Runde die Verwendung von Waffen und von Iops Wut.
  • Der Cooldown des Zaubers wird bei den Graden 1 bis 6 auf 7, 6, 5, 4, 3 und 2 Runden geändert.
  • Die maximale Häufung der Wirkungen des Zaubers beträgt 1.
  • Die maximale Reichweite wird bei den Graden 1 bis 6 auf 1, 2, 3, 4, 5 und 6 Felder geändert.

Sturm der Macht:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei allen Graden auf 1/40 geändert.
  • Der Schaden wird bei den Graden 4 und 5 gesenkt und bei den Graden 1 und 2 erhöht.

Himmlisches Schwert:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei allen Graden auf 1/40 geändert.
  • Der Schaden bei kritischen Treffern wird bei den Graden 5 und 6 verringert.
  • Der Schaden bei normalen Treffern wird bei dem Grad 6 erhöht.
  • Der Schaden bei normalen und kritischen Treffern wird für die Grade 1 bis 4 erhöht.

Konzentration:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird auf 1/50 geändert.
  • Der Schaden ist bei allen Graden weniger zufallsbedingt.
  • Der Schaden wird bei normalen und kritischen Treffern für alle Grade erhöht.
  • Der Zauber verursacht mehr Schaden bei Beschwörungen.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Runde wird für die Grade 1 bis 5 auf 3 und fûr den Grad 6 auf 4 geändert.
  • Die Höchstzahl der Verwendungen pro Ziel wird für die Grade 1 bis 5 auf 2 geändert.
  • Der Zauber wird jetzt bei der Stufe 21 erhalten.

Iops Schwert:

  • Die maximale Reichweite wird bei den Graden 1 bis 5 auf 5 und beim Grad 6 auf 6 geändert.
  • Die Reichweite ist nicht mehr veränderbar.
  • Die AP-Kosten werden bei den Graden 1 bis 5 auf 4 geändert.
  • Der Schaden wird bei normalen und kritischen Treffern des Grades 6 erhöht.
  • Der Schaden ist jetzt bei normalen und kritischen Treffern und bei allen Graden weniger zufallsbedingt.
  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird beim Grad 6 auf 1/50 geändert.
  • Der Zauber wird jetzt bei der Stufe 80 erhalten.

Iops Wut:

  • Die Wahrscheinlichkeit eines kritischen Treffers wird bei allen Graden auf 1/40 geändert.

Bröckll:

  • Die AP-Kosten betragen jetzt bei allen Graden 2.


Update der TempeldubbelsBearbeiten

(Aus dem Forum der Spielergemeinde, [Update der Tempeldubbels])

Die Tempeldubbels können (wie ihr Name angibt) in den Klassentempeln bekämpft werden und ermöglichen aufgrund der im Fall eines Sieges erhaltenen Dubbelonen den Erwerb von zahlreichen Belohnungen. Unter diesen Belohnungen befinden sich die Attributsschriftrollen, die Spezialzauber der Klassen und natürlich auch die Kieselsteine, die für die Herstellung von wertvollen Gegenständen benötigt werden! Es ist bei jeder Stufe möglich, gegen sie zu kämpfen und sie stellen eine interessante Herausforderung dar.

Die Dubbels der Klassentempel gibt es nun sein einigen Jahren und sie sind nur selten geändert worden. Die Dubbels verfügen über eigene Versionen der Klassenzauber. Dies bedeutet, dass an den Zaubern einer Klasse vorgenommene Änderungen nicht unbedingt ebenfalls bei den Dubbels geändert werden.

Daher besaßen jetzt fast alle Dubbels der Klassentempel einige Zauber, deren Funktionsweise veraltet war oder die es sogar nicht mehr für die Klasse gab. Da die Funktion der Dubbels darin besteht, den Spielern zu ermöglich, die Zauber der anderen Klassen kennenzulernen und mit ihnen fertig zu werden, war das problematisch.

Wir haben ebenfalls festgestellt, dass die Dubbels auf bestimmten Stufen viel zu viele Zauber hatten, teilweise bis zu 8. Dies führte zum einen dazu, dass die künstliche Intelligenz nur einen Teil dieser Zauber nutzte, die zu große Zahl von Zaubern konnte, aber auch zu einer schlechten Organisation der Runden und zu Funktionsstörungen führen.


Aktualisierungen der Zauber

Es sind daher alle von den Dubbels benutzten Zauber in Hinsicht auf die Zauber der Klasse aktualisiert worden. Das Crâ-Dubbel verfügt jetzt nicht mehr über einen strafenden Pfeil mit sehr unterschiedlichem Schaden in allen Runden. Das Ecaflip-Dubbel verfügt jetzt nicht mehr über die alte Version von Rekop, die euch mit etwas Pech in einigen Runden umbringen konnte! Alle Dubbel haben jetzt Zauber, die denen ihrer Klasse entsprechen. Wir werden natürlich auch die zukünftigen Änderungen der Klassenzauber auch bei den Dubbels ausführen.


Neuzuweisung der Zauber

Die Zahl der Zauber der Dubbels wurde jetzt auf das strikte Minimum reduziert. Wir hätten uns gerne auf 3 Zauber pro Dubbel beschränkt, wie dies bei den beschworenen Dubbels der Fall ist. Wir mussten aber in Fällen wie dem Sacrieur-Dubbel schnell einsehen, dass dieses Dubbel mindestens über Strafe und einen Bestrafungszauber wie auch Anziehung verfügen mussten, um einen interessanten Kampf zu ermöglichen, es war also kaum möglich, sich auf drei Zauber zu beschränken! Das gleiche gilt für das Osamodas-Dubbel, das über mindestens zwei Beschwörungen sowie einen Buffzauber verfügen muss. Die Dubbels haben jetzt je nach Stufe drei bis fünf Zauber, bei deren Auswahl darauf geachtet worden ist, dass die interessant, typisch für die jeweilige Klasse und weder zu stark noch zu schwach sind.


Verbesserung der Spielerfahrung


Ansonsten muss auch gesagt werden, dass der Kampf gegen bestimmte Dubbels nicht sehr interessant war. Bestimmte Dubbels waren zu schwach, andere zu stark und bei einigen war einfach der Kampf langweilig. Wir haben ihnen daher Zauber zugewiesen, die den Kampf gegen die Dubbels ausgeglichener und interessanter machen sollten. Wir haben oft die Schadenswerte eingestellt, damit sie sich einigermaßen ähneln und wir haben weitere Eingriffe vorgenommen: Das Osamodas-Dubbel kann zum Beispiel jetzt nur noch über 2 aktive Beschwörungen verfügen und der Schaden der Zauber des Maskeradors, die mit der Klassen- oder Hänselmaske gewirkt werden, wurde erhöht, damit er sich nicht zu sehr von den Zauber mit der Berserkermaske unterscheidet.


Wir werden die Dubbels weiterhin regelmäßig aktualisieren und besonders darauf achten, dass unsere Ziele tatsächlich erreicht worden sind. Bei 10 Versionen von Dubbels der 15 verschiedenen Klassen entspricht dies jedoch einer Beobachtung von 150 Monstern!


Wir denken, dass diese Änderungen die Dubbels der Klassentempel interessanter machen sollten, in vielerlei Hinsicht: durch eine ausgewogenere Schwierigkeit der Kämpfe wie auch durch eine bessere Konfrontation mit den tatsächlichen Zaubern der Klasse, vor allem für die Anfänger.

Wir wünschen euch interessante und erfolgreiche Kämpfe gegen die Dubbels der Klassentempel! (Artikel des französischen Devblogs von Seyroth, übersetzt für das deutsche Devblog.)


(Unvollständige Version, wird sobald möglich vervollständigt)


Patch 2.8.1 vom 25.09.2012Bearbeiten

Spielversion 2.8.1.64511.1

  • (Art der Korrketuren nicht bekannt)