FANDOM


Achtung!
Dieser Artikel wurde als unvollständig markiert. Du kannst dem Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Karte Pandala.png

Allgemein Bearbeiten

Pandala ist eine Insel im Osten des amaknaischen Kontinents und hat noch weitere Gebiete im Inneren.


Zugang Bearbeiten

Die Insel Pandala ist zu erreichen

  • über die Brücke bei Pos. (12,-21) (vor Überquerung ist eine kleine Quest zu absolvieren)
  • über den Zaap bei Pos. (26,-37)

Zur Nutzung verschiedener Einrichtungen auf Pandala und um mit NSC's sprechen zu können, ist es erforderlich, die Quest "Pandala: Eine Insel wie keine andere" erfolgreich abgeschlossen zu haben.

Die vier Dörfer Feudala, Aerdala, Akwadala und Teradala sind Gesinnungsdörfer, das heißt, ein Zugang wird nur den Mitgliedern derjenigen Gesinnung gewährt, deren Seite das Gebiet zur Zeit erobert hat (Mitglieder der gegnerischen Gesinnung können allerdings versuchen, die Torwachen im Kampf zu überwinden).

Dungeons Bearbeiten

  • Feuerfux-Dungeon (28,-52)
  • Unterschlupf der Pandikaze (18,-36)
  • Kitsoune-Dungeon (32,-28)
  • Bulbi-Dungeon (19,-22)


Läden und Werkstätten in Neutral-Pandala (Dorf) Bearbeiten

  • Verkaufraum der Schilde
  • Marktplatz
  • Werkstatt der Holzfäller
  • Bank
  • Bibliothek


Weitere Einrichtungen Bearbeiten

  • Taverne zum betrunkenen Pandawa
  • Dojo
  • Zaap
  • Pandawa-Statue


NPC Bearbeiten

... ...


Quests Bearbeiten

siehe Pandala Quests


Besonderheiten Bearbeiten

  • Nur in Dorf Pandala kann man den Beruf des Schildschmieds erlernen.


Monster Bearbeiten

  • Pandala-Geist
  • Pandel
  • Panditen
  • Feuerfux


Beschreibung der Insel aus der Dofus-Hauptseite Bearbeiten

Die Insel Pandala und ihre Einheimischen sind in der Welt der Zwölf relativ unbekannt geblieben. Als Pandala von Abenteurern erschlossen wurde, breiteten sich Miasmen und neue Krankheiten über Amakna aus. Nach manchen Quellen zufolge, soll es die Göttin Pandawa höchstpersönlich gewesen sein, die diese Epidemie ausgelöst hätte, um dem Rest der Welt von der Existenz ihres Territoriums in Kenntnis zu setzen.

Und dennoch ist die Insel nicht ganz ohne Charme und die dort vorkommenden Ressourcen dürften euer Interesse wecken. Die geschickt geschürte Legende von den 6 Dofus, die angeblich dort versteckt seien, zieht obendrein zahlreiche Abenteurer an...

Eins ist jedoch sicher: der Alkohol dort ist fein, das Essen ausgezeichnet und die Pandawettes sexy. Der Ruf der fermentierten Getränke aus Bambusholz ist über die Grenzen bekannt... und ihr findet auch außergewöhnliche Ressourcen dort, die es nirgendwo sonst gibt.

Die Insel Pandala kann in 6 große Gebiete aufgeteilt werden: In der Mitte befindet sich ein Dorf, das von Bulbis und ständig betrunkenen Einheimischen bewohnt wird. Dort herrscht der Grandapan, Chef des Pandalarats. Er war derjenige der entschieden hat, die Insel Touristen zugänglich zu machen, was nicht jedem gefiel... In der Tat war es so, dass die Pandikazes entschieden, den von ihrem angebeteten Meister vorgeschriebenen Regeln nicht Folge zu leisten und sich exzessiven Trinkgelagen mit fermentierten Getränken hingaben, was in ihrem tiefsten Inneren ein Gefühl von übermächtiger Kraft verlieh. Wenn ihr ihnen übrigens über den Weg lauft, werden sie ohne zu Zögern ihre Kraft auf euch anwenden.

Vom zarten Kindesalter an werden die Pandawas im Pandawushu eingeweiht, einer extrem hochentwickelten Kampfkunst, die zum Ausüben bestimmte Voraussetzungen benötigt, wie zum Beispiel , im Kampf eine gewisse Leichtigkeit und Anmut an den Tag legen zu können und das in einem fortgeschritten Zustand der Trunkenheit. Wozu natürlich nicht jeder ein Talent hat...

Im äußersten Nordosten der Insel befindet sich die so sehr gefürchtete Halbinsel Grobis... Diese von den Geistern vorangegangener Opfern heimgesuchten Insel wird hauptsächlich von Pandawas und Lenalds bewohnt. Wer sich dahin wagen will, braucht eine gehörige Portion Mut!

Vier andere Gebiete drängen sich am Rand der Insel zusammen: Aerdala, Akwadala, Terrdala und Feudala, die von den Kriegern Bontas und Brâkmars gleichermaßen begehrt sind und die sich seit der Eröffnung des Kontinents eine gnadenlose Schlacht liefern.

Pandalas Geschichte und allgemeine BeschreibungBearbeiten

Die Insel Pandala und ihre Einheimischen sind in der Welt der Zwölf relativ unbekannt geblieben. Als Pandala von Abenteurern erschlossen wurde, breiteten sich Miasmen und neue Krankheiten über Amakna aus. Nach manchen Quellen zufolge, soll es die Göttin Pandawa höchstpersönlich gewesen sein, die diese Epidemie ausgelöst hätte, um dem Rest der Welt von der Existenz ihres Territoriums in Kenntnis zu setzen.

Und dennoch ist die Insel nicht ganz ohne Charme und die dort vorkommenden Ressourcen dürften euer Interesse wecken. Die geschickt geschürte Legende von den 6 Dofus, die angeblich dort versteckt seien, zieht obendrein zahlreiche Abenteurer an...

Eins ist jedoch sicher: der Alkohol dort ist fein, das Essen ausgezeichnet und die Pandawettes sexy. Der Ruf der fermentierten Getränke aus Bambusholz ist über die Grenzen bekannt... und ihr findet auch außergewöhnliche Ressourcen dort, die es nirgendwo sonst gibt.

Die Insel Pandala kann in 6 große Gebiete aufgeteilt werden: In der Mitte befindet sich ein Dorf, das von Bulbis und ständig betrunkenen Einheimischen bewohnt wird. Dort herrscht der Grandapan, Chef des Pandalarats. Er war derjenige der entschieden hat, die Insel Touristen zugänglich zu machen, was nicht jedem gefiel... In der Tat war es so, dass die Pandikazes entschieden, den von ihrem angebeteten Meister vorgeschriebenen Regeln nicht Folge zu leisten und sich exzessiven Trinkgelagen mit fermentierten Getränken hingaben, was in ihrem tiefsten Inneren ein Gefühl von übermächtiger Kraft verlieh. Wenn ihr ihnen übrigens über den Weg lauft, werden sie ohne zu Zögern ihre Kraft auf euch anwenden.

Vom zarten Kindesalter an werden die Pandawas im Pandawushu eingeweiht, einer extrem hochentwickelten Kampfkunst, die zum Ausüben bestimmte Voraussetzungen benötigt, wie zum Beispiel , im Kampf eine gewisse Leichtigkeit und Anmut an den Tag legen zu können und das in einem fortgeschritten Zustand der Trunkenheit. Wozu natürlich nicht jeder ein Talent hat...

Im äußersten Nordosten der Insel befindet sich die so sehr gefürchtete Halbinsel Grobis... Diese von den Geistern vorangegangener Opfern heimgesuchten Insel wird hauptsächlich von Pandawas und Lenalds bewohnt. Wer sich dahin wagen will, braucht eine gehörige Portion Mut!

Vier andere Gebiete drängen sich am Rand der Insel zusammen: Aerdala, Akwadala, Terrdala und Feudala, die von den Kriegern Bontas und Brâkmars gleichermaßen begehrt sind und die sich seit der Eröffnung des Kontinents eine gnadenlose Schlacht liefern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki